* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Das bin Ich
     Polaroide
     Kaufen Kaufen Kaufen
     Bildung für Halbgebildete
     Bush - Werke !?
     Das/Die Tortenattentat/e
     Angst ( vor )
     Ich liebe dich
     BBQ/Lecker Grillen
     Sport ist Mord!
     Was hätte MacGyver getan?
     Wie man...
     Die ultimative Liste Liste
     In den Sand genagelt

* Links
     Anni
     Kim
     lieselotte
     Gemeingefährliches Pseudonym
     SOUTHPARK
     HerrHerceg
     Wege zum Rocker-Ruhm
     Düsendeppe
     marcus






Hochgestochene Analysen bedeutender Werke, um alle zu beeindrucken.!

 

Nr1. Tragödien

König Ödipus

Sophokles solitäre Symbiose von Schuld und Schicksal, Schrecken und Strafe beschwerte Freud den berühmten Komplex, sowie der Weltliteratur die Technik der Katastrophe als Analysis, vulgo: die Rückblende.

Dantes Tod

Vernichtet unter dem Fatalismus der Geschichte, erkennt der revulutionäre Nihilist Georg Büchner die Moral im Epikuräertum und den Zynismus in der Tugend.

Hamlet

Shakespeare definiert, quasi anachronistisch - prognostisch, den Typus des intelektuellen als reflektiv ambitioniert und aktiongehemmt.

Maria Stuart

In nSymmetrischer Klassizität entwickelt Schiller in Marias Katharsis sein Humanitätsideal. oder sagen Sie es mit Goethe: "Mich soll nur wundern, was das Puplikum sagen wird, wenn die beiden Huren zusammenkommen."

Faust

Goethe kontrastiert das Faustische , also das wenig Unbefriedigte und titanenhafte die Grenzen des Menschlichen sprengen Wollende, mit dem mephistophelischen Prinzip des Zynischen. Und erfand das Sequel: Faust II

Nr2. Märchen

Aschenputtel

Aschenputtel leidet unter der geschwisterlichen Rivalität, sublimiert diese durch den Glauben an ihre Taten und erreicht so aus eigenen Kräften ein erfülltes Leben.

Dornröschen

Die erste Menstruation ist für Dornröschen ein furchteinflößendes Ereignis, das sie in die Passivität flüchten lässt, bis sie für sexuelle Beziehungen reif ist.

Hänsel und Gretel

"Hänsel und Gretel" stehen für Ängste und Schwierigkeiten des Kindes, das gezwungen ist, seine abhängige Bindung an die Mutter und die orale Fixierung aufzugeben. 

 

weitere folgen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung